Special Events

Oster-Special-Week

(Mittwoch)

Tag the Egg!!

Wieder ein Jahr rum und die Jagd kann beginnen!!
 
Lasertag mal anders spielen und kleine Preise und Überraschungen abräumen!
 
Seid ihr bereit!?
Dann klickt auf JETZT BUCHEN! und sichert Euren Platz in der Oster-Special-Week bei Laser Galaxy Wiesbaden!
 
Euer Team von Laser Galaxy Wiesbaden freut sich auf Euch!

Achtung wichtige Info: Entgegen der regulären Schließzeiten hat die Galaxy an OSTERMONTAG (6.4.15) GEÖFFNET.
 
WIR BITTEN UM TELEFONISCHEN KONTAKT UNTER 0611 51049176 FÜR BUCHUNGSANFRAGEN AN OSTERMONTAG,6.4.2015 !!

Halloween

(Donnerstag)

WIEDER EIN JAHR RUM UND ERNEUT HEIßT ES BEI LASER GALAXY WIESBADEN:

WELCOME TO THE HALLOWEEN SPECIAL!!

Jetzt schnell einen Platz in der gruseligsten Lasertag Halle buchen!!

Diejenigen, die letztes Jahr dabei waren, erinnern sich.....WUHAHAHA....macht Euch auf Überraschungen gefasst!

Presse

port01.com

15.06.2013 16:03

Wiesbadener Kurier

15.06.2013 16:02

http://www.wiesbadener-kurier.de/region/wiesbaden/stadtteile/biebrich/13150918.htm

Durch den Nebel fallen Laserstrahlen. Neonfarbene Dekoration leuchtet im Schwarzlicht. Obwohl aus den Boxen elektronische Beats klingen, handelt es sich bei „Laser Galaxy Wiesbaden“ aber nicht um eine Disko. Geschmeidige Bewegungen dienen allein dazu, dem Laserstrahl aus dem Phaser eines Gegners auszuweichen. Leuchtende Sensoren an Schultern-, Brust- und Rückenpartie der Kunststoffweste sowie dem Phaser selbst dienen als Trefferfläche für die gebündelten Lichtstrahlen.

Trennwände aus Holz bieten Schutz, aber auch die Möglichkeit, einen Hinterhalt zu legen. „Lasertag“ heißt das Spiel, in das in der Hagenauer Straße seit 1. Juni bis zu zehn Spieler gleichzeitig eintauchen können. „Man zielt und schießt aufeinander, in einer Fantasiewelt“, erläutert Inhaberin Menekse Metin. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Deniz habe sie das Spiel ausprobiert und sei sich sofort sicher gewesen: Das braucht Wiesbaden.

„Wir haben auch Paintball gespielt. Aber das hat uns nicht so gut gefallen. Bei uns wird man nicht schmutzig, und es tut auch nicht weh“, erläutert die 27-Jährige. Eigentlich wollten sich die Metins bereits vor anderthalb Jahren mit der Geschäftsidee selbstständig machen. Doch Töchterchen Melda hat das Projekt verzögert. Nun nutzt die Förderschullehrerin ihre Elternzeit, um sich ihren Traum zu verwirklichen.

Der 29-jährige Deniz hingegen behält zunächst einmal seinen Job als Berufskraftfahrer. Gemeinsam mit Menekses Stiefvater Engin Sengezer verbringt er derzeit jedoch jede freie Minute mit der Gestaltung des knapp 600 Quadratmeter großen Ladens. Mehr als die Hälfte davon gehören zur Spielfläche, die für Jugendliche ab zwölf Jahren zugänglich ist.

Bei allem Abenteuer steht dort die Sicherheit im Vordergrund: Daher sind in der mit Kameras versehenen Halle Körperkontakte, Klettern auf Kulissen sowie schnelles Rennen verboten. „Der Laserstrahl ist schwächer als bei frei verkäuflichen Laser-Pointern“, betont die Inhaberin. Nur für Epileptiker sei die Gefahr zu groß, selbst wenn Stroboskop und Laser ausgeschaltet sind.